07 | Clausthal-Zellerfeld

Land der Teiche

Das Oberharzer Wasserregal bei Clausthal-Zellerfeld

Wasserläufer-TeichIn kaum einem anderen deutschen Mittelgebirge wird man so viele Teiche auf so engem Raum in fast 600 m Höhe antreffen wie in der Umgebung von Clausthal-Zellerfeld. Diese künstliche »Seenplatte« war das Herzstück des Oberharzer Wasserregals, von dem wir auf dieser gemächlichen Wanderung einen bedeutsamen Ausschnitt kennenlernen.

Anspruch    +
Gehzeit   3 Std.
Länge     12 km
KARTE

Leichte Wanderung auf fast durchgängig guten Wegen ohne nennenswerte Steigungen.

*

unterwegs:

IMG_1273 - Huttaler WiderwaageAm Ende des Gefälles biegt der Harzer Hexenstieg in der Rechtskurve halblinks weiter bergabführend ab und erreicht wenig später die 1763-1769 gebaute  Huttaler Widerwaage (1 Std.). Dieses raffinierte Subsystem des Oberharzer Wasserregals führte dem Hirschler Teich (s. gegen Ende der Wanderung) bei Niedrigwasser Wasser zu und entlastete ihn bei Hochwasser. Das Verbundsystem bestand aus dem 780 m langen Stollen des Huttaler Wasserlaufs als Verbindung zum Teich, der hier in ein Ausgleichsbecken mündet (der eigentlichen Widerwaage), sowie dem von rechts einmündenden Huttaler Graben, der die Verbindung zu anderen Wasserläufen herstellte. Das Besondere war, dass innerhalb der Huttaler Widerwaage kein Gefälle auftrat, so daß das Wasser je nach Schaltung des Systems in beide Richtungen fließen konnte.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s