35 | Wettelrode

Kupferschiefer als Wegbegleiter

Auf dem Bergbaulehrpfad bei Wettelrode

Nicht Landschaftsidyllen stehen imVordergrund dieser Tour, sondern Zeugnisse aus rund 800 Jahren Bergbaugeschichte, die verdeutlichen,
in welch gravierender Weise unsere Vorfahren bereits im Mittelalter die Landschaft veränderten.

Anspruch    +
Gehzeit        2.30 Std.
Länge           9 km
KARTE (ohne Route)

Leichte Wanderung auf meist ordentlichen Wegen und Pfaden mit nur zwei kürzeren Anstiegen.

*

unterwegs:

… über einige Stufen ins sog. Kämpfer-Revier. Hier wird die Untertage-Situation des Altbergbaus im 14.–15. Jh. dargestellt. An einem Schürfgraben tritt Kupferschiefer zutage, unweit davon sind Schachtanlagen rekonstruiert, die zeigen, wie das Erz aus wenigen Metern Tiefe gefördert wurde. In der Umgebung dieser Anlagen ist an dem mit Pingen (trichterförmige Vertiefungen an alten Grabungsstellen) im Abstand von 6-15 m übersäten Waldboden zu erkennen, daß hier mit dem Duckelbau-Verfahren gearbeitet wurde, das bei unregelmäßig vorkommende Lagerstätten mit geringer Mächtigkeit zur Anwendung kam: Kleine Schächte (Duckeln) wurden bis zur Lagerstätte abgeteuft (3-10 m), die dann seitwärts 6-7 m in mehrere Richtungen ausgeräumt wurde. Grenzen setzte nicht zuletzt die ungenügende Bewetterung solcher Abbaulöcher. Bis gegen Ende des 19. Jh. waren die seitlichen Streberäume nur 40-60 cm hoch, was eine Ahnung von der Schwere der jahrhundertelangen Arbeit hiesiger Bergleute gibt: Der Mansfelder Hauer lag auf der Seite und arbeitete – durch Achsel- und Beinbrett gestützt – in einer »Krummhals« genannten Zwangshaltung.

einige weitere Stationen:

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s